Die Schlacht wurde gewonnen

tunnel-336693_1920.jpg… zumindest die erste. Das wäre ein Grund zum Feiern, zum Anstoßen. Das ist es auch, ich bin unglaublich glücklich und dankbar dafür, dass die heutige Medizin es mir ermöglicht, bald -hoffentlich- wieder bei besserer Gesundheit zu sein.

Die drei Tage im Krankenhaus haben mir Kraft abverlangt, die ich eigentlich schon bei meinem Besuch in Bremen verbraucht hatte. Fühle mich vollkommen fertig und von dem vielen Blutverlust und den Medikamenten auch etwas krank. Gleichzeitig bin ich stolz, alle Untersuchungen gemeistert und dabei gute Laune behalten zu haben.

Nichtsdestotrotz ist es, als würden mich die letzten zwei Jahre mit voller Wucht einholen. Als hätte ich es versäumt, in dieser Zeit zu weinen. Als müsste das jetzt alles mal raus, als würde mein Körper sagen: Ja, das war richtig scheiße, und du darfst dich darum jetzt mal beweinen. Heul so lange, bis kein Tropfen mehr in dir ist. Wie hast du das eigentlich geschafft? Die ganze Ungewissheit, Hoffnungslosigkeit, die Unverschämtheiten seitens der Ärzte, die Unfreundlichkeit der Jobcenter-Mitarbeiter? Zeitweise Trennung, Wohnungsverlust – und gleichzeitig krank. Wie hast du das eigentlich gemacht? Wo hast du die Kraft hergenommen? Ja, verdammt, du darfst dir leid tun für all das, was passiert ist. Und du kannst stolz auf dich sein, dass du nicht aufgegeben hast, so lange, bis alles wieder in trockenen Tüchern war.

Jetzt hast du es geschafft – eine eigene Wohnung, eine glückliche Beziehung, bald einen neuen Job und vor allem: Du weißt, was dir fehlt und schon in wenigen Tagen kannst du es zuführen.

Es geht bergauf, steil.
Zeit, um die nicht geweinten Tränen rauszulassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s