Klinik Teil 1

medical-2008481_1280.pngMorgen ist es endlich soweit: Es geht ins Fabry-Zentrum. Der Tag, auf den ich so lange gewartet habe. Drei Tage werde ich stationär aufgenommen und im wahrsten Sinne des Wortes auf Herz und Nieren geprüft. Heute gesellt sich zur allgemeinen Freude, endlich aktiv werden zu können, und zur Angst, am Ende doch nicht die notwendige Therapie zu erhalten, weil meine Mutation vielleicht nicht anerkannt wird, auch Aufregung hinzu. Noch nie zuvor in meinem Leben war ich im Krankenhaus. Dementsprechend habe ich keine Ahnung, was mich erwartet. Vor allem die Frage, wie die Ärzte sein werden, treibt mich um. Aber auch weitere: Werde ich vielleicht andere Patienten mit Morbus Fabry kennenlernen? Die wichtigste Frage aber bleibt: Werde ich die Enzymersatztherapie bekommen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s